Qualitätssicherung

Qualitätssicherung

Unsere Qualitätsstandards

Transparente Qualitätssicherung bei Nio Field

Maßnahmen der Qualitätssicherung

Maßnahmen der Qualitätssicherung

Was passiert vor dem Einsatz der Interviewer?

Was passiert vor dem Einsatz der Interviewer?

Was passiert vor dem Einsatz der Interviewer?

Beginn der Interviewertätigkeit

Beginn der Interviewertätigkeit

Briefing

Controlling der erhobenen Daten

Auffälligkeiten

ist bei einem Interviewer eine Auffälligkeit zu erkennen, werden alle von ihm geführten  Interviews telefonisch kontrolliert und ggf. nicht gewertet. 

 

wird einem Interviewer sodann mangelnde Qualität oder gar Betrug nachgewiesen, wird er aus dem  Interviewerstamm gestrichen und nicht mehr eingesetzt 

 

dies ergibt sich auch aus den mit unseren Interviewern abgeschlossenen Rahmenverträgen, nach denen „schwarze Schafe“ an den BVM gemeldet werden können 

 

Authentifizierung der Richtigkeit

jeder Interviewer muss mit seiner Unterschrift die Richtigkeit der Interviews bestätigen 

Kontrolle der Interviews/Plausibilitäts-Check

  • noch während und direkt nach Ende der Studien führen wir ca. 20% telefonische Kontrollen durch 

 

  • des Weiteren werden bei allen Interviews im Datensatz Qualitäts- und Plausibilitätskontrollen durchgeführt (z.B. Korrelationen zwischen Schlüsselfragen, Varianzen in Itembatterien, etc.) 

 

  • bei PAPI-Befragungen wird jeder einzelne Fragebogen einer Kontrolle unterzogen 

 

  • nicht in sich konsistente Interviews werden gelöscht bzw. nicht gewertet 

 

  • CAPI-Fragebögen werden direkt nach der Programmierung und der Durchführung einer relevanten Anzahl von Probeinterviews auf die Richtigkeit der Filterführung geprüft 

Schneller Informationsaustausch zwischen Interviewern und NIO

  • noch während und direkt nach Ende der Studien führen wir ca. 20% telefonische Kontrollen durch 

 

  • des Weiteren werden bei allen Interviews im Datensatz Qualitäts- und Plausibilitätskontrollen durchgeführt (z.B. Korrelationen zwischen Schlüsselfragen, Varianzen in Itembatterien, etc.) 

 

  • bei PAPI-Befragungen wird jeder einzelne Fragebogen einer Kontrolle unterzogen 

 

  • nicht in sich konsistente Interviews werden gelöscht bzw. nicht gewertet 

 

  • CAPI-Fragebögen werden direkt nach der Programmierung und der Durchführung einer relevanten Anzahl von Probeinterviews auf die Richtigkeit der Filterführung geprüft 

Auffälligkeiten

ist bei einem Interviewer eine Auffälligkeit zu erkennen, werden alle von ihm geführten  Interviews telefonisch kontrolliert und ggf. nicht gewertet. 

 wird einem Interviewer sodann mangelnde Qualität oder gar Betrug nachgewiesen, wird er aus dem  Interviewerstamm gestrichen und nicht mehr eingesetzt 

 dies ergibt sich auch aus den mit unseren Interviewern abgeschlossenen Rahmenverträgen, nach denen „schwarze Schafe“ an den BVM gemeldet werden können 

 

Authentifizierung der Richtigkeit

jeder Interviewer muss mit seiner Unterschrift die Richtigkeit der Interviews bestätigen 

Kontrolle der Interviews/Plausibilitäts-Check

  • noch während und direkt nach Ende der Studien führen wir ca. 20% telefonische Kontrollen durch 

 des Weiteren werden bei allen Interviews im Datensatz Qualitäts- und Plausibilitätskontrollen durchgeführt (z.B. Korrelationen zwischen Schlüsselfragen, Varianzen in Itembatterien, etc.) 

bei PAPI-Befragungen wird jeder einzelne Fragebogen einer Kontrolle unterzogen 

 nicht in sich konsistente Interviews werden gelöscht bzw. nicht gewertet 

CAPI-Fragebögen werden direkt nach der Programmierung und der Durchführung einer relevanten Anzahl von Probeinterviews auf die Richtigkeit der Filterführung geprüft 

Schneller Informationsaustausch zwischen Interviewern und NIO

noch während und direkt nach Ende der Studien führen wir ca. 20% telefonische Kontrollen durch 

 des Weiteren werden bei allen Interviews im Datensatz Qualitäts- und Plausibilitätskontrollen durchgeführt (z.B. Korrelationen zwischen Schlüsselfragen, Varianzen in Itembatterien, etc.) 

 bei PAPI-Befragungen wird jeder einzelne Fragebogen einer Kontrolle unterzogen 

 nicht in sich konsistente Interviews werden gelöscht bzw. nicht gewertet 

CAPI-Fragebögen werden direkt nach der Programmierung und der Durchführung einer relevanten Anzahl von Probeinterviews auf die Richtigkeit der Filterführung geprüft